Donnerstag, 15.11.2018, 02:05
GORODKI IN NORDDEUTSCHLAND Hauptseite

Registrierung

Login
Willkommen Gast | RSS
Menü
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
 

Die Initiative für alle: Alles geben, nichts nehmen

 

Saubere Leistung – das ist die Vision der NADA. Daher haben wir die Initiative „ALLES GEBEN, NICHTS NEHMEN“ ins Leben gerufen. Attraktiv und einladend für alle, die gemeinsam mit uns für sauberen Sport einstehen. Für die Zukunft des Sports. Für den Sportstandort Deutschland. Für die saubere Leistung.

Erste Unterstützer der Initiative sind die Präsidentin des Deutschen Fechter-Bunds und ehem. Vorsitzende der Athletenkommission des IOC Claudia Bokel, Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma, Stabhochspringerin Silke Spiegelburg, Langläufer Tobias Angerer, Boxer Wladimir Klitschko, Sprinter Heinrich Popow und Beachvolleyballer Jonas Reckermann.

Und auch du kannst mitmachen.

Bist Du für saubere Leistung? Auch Du kannst bei der Initative für saubere Leistung mitmachen. Wir haben die Plattform für alle geschaffen, die zeigen wollen, dass sie sauber sind oder sich für den sauberen Sport einsetzen. Jeder kann mitmachen, auf all unseren Kanälen und bei allen unseren Veranstaltungen: entweder durch ein Statement für den sauberen Sport, durch ein Foto oder durch das Tragen unserer T-Shirts.

Mach mit bei unserer Initiative für sauberen Sport! Erwerbe ein T-Shirt, eine Tasche, ein Handtuch oder ein Funktionsshirt für die Anti-Doping-Arbeit, transparente Erfolge und ehrliche Ergebnisse. Zeige Flagge #fürsaubereLeistung!

Schicke uns dein Statement oder dein Foto an kommunikation@nada.de oder tagge uns bei Instagram (@nadadeutschland) auf deinem Bild.

Für Rückfragen stehen wir auch unter kommunikation@nada.de zur Verfügung.

https://www.alles-geben-nichts-nehmen.de/

 

Die Welt-Anti-Doping Agentur betrachtet Alkohol nicht mehr als Doping.

Doch die Verbände können selbst entscheiden.

 

Gute Nachrichten für alle feierwütigen Sportler: Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA streicht zum 1. Januar 2018 Alkohol von der Verbotsliste.

Da Alkohol das zentrale Nervensystem angreift und somit Einfluss auf den Sportler nehmen kann, galt bislang ein Alkoholgehalt von 0,1 Promille als Dopingverstoß. Nun ist in allen Sportarten der Konsum gestattet - auch im Motorsport.

"Die Entscheidung, Alkohol von der Verbotsliste zu streichen und Tests sowie Sanktionen in die Hände der zuständigen internationalen Verbände zu legen, ist nachvollziehbar. Die internationalen Verbände kennen die Gefahren und Sicherheitskriterien am besten", erklärte der Vorstand der Nationalen Anti-Doping-Agentur der Bild.

Somit können die Verbände der einzelnen Sportarten selbst entscheiden, ob der Alkoholkonsum gestattet ist oder nicht. In der Bundesliga ist es beispielsweise gestattet unter Alkoholeinfluss zu spielen.

"Ein generelles Verbot existiert nicht", so der DFB zur Bild. "Sollte ein Schiedsrichter vor Spielbeginn bemerken, dass eine merkliche Beeinträchtigung eines Spielers durch Alkoholkonsum und somit eine Gefährdung für den Spieler oder andere Akteure vorliegt, kann er den Einsatz untersagen."

22.12.2017 www.sport1.de

 

Die Verbotsliste der WADA:

Deutsch

Russisch

Einloggen

Suche
Freunde der Webseite
  • Webseite erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • uCoz Fan Page
  • Copyright MyCorp © 2018 uCoz